DJK/AN Großostheim 1  – EK Heigenbrücken
3 : 5 (3101 : 3134)

Mit einem Sieg in die Winterpause

Am neunten und letzten Spieltag vor der Winterpause war unsere EKH zu Gast bei der DJK/AN Großostheim.
Unsere Mannschaft startete mit Christian Völker und René Hock. Christian konnte seinem Gegner mit 547LP (3:1) durchweg Paroli bieten und holte somit den ersten wichtigen Mannschaftspunkt. Bei René sah es anfangs ähnlich aus. Er und sein Gegner starteten aber unter ihren Möglichkeiten und im Laufe des ersten Durchganges wurde es im direkten Duell immer enger. Am Ende konnte René mit 534LP (2:2) und nur 3 Holz Vorsprung den zweiten Mannschaftspunkt sichern.
In der Mittelpaarung kamen nun Jannik Nussdorfer und Fabian Cech zum Einsatz. Unser jüngster Spieler Jannik (486LP; 1:3) erwischte Heute leider einen Schwarzen Tag und fand nicht in sein Spiel, was sein Gegner auch Gnadenlos ausnutzte. Trotz allem gab Jannik nie auf und erkämpfte sich jeden einzelnen Keil für das später wichtig werdende Gesamtergebnis. Fabian ließ hingegen seinem Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance. Mit der Tagesbestleistung von 549LP (3:1) erspielte er ein sehr starkes Ergebnis und sicherte sich ebenso einen sehr wichtigen Mannschaftspunkt.
Als Schlussachse kamen nun Dieter Hasenstab und Matthias Nussdorfer auf die Bahnen. Dieter (524LP; 2:2) lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit seinem Gegner. Doch am Ende hatte der Spieler von Großostheim die Nase mit 5 Holz vorne und Gewann das direkte Duell. Bei Matthias (494LP; 1:3) lief es anfangs auch nicht richtig rund. Auf dem Papier verlor er zwar mit 1:3 Punkten doch holte er auf seiner letzten Bahn nochmal alles aus sich heraus und erspielte mit einer Spitzenleistung das bessere Gesamtergebnis.
Am Ende stand es nun 3:3 und durch das bessere Mannschaftsergebnis konnte die EK Heigenbrücken mit 3:5 Punkten das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.

Nun geht es in die wohl verdiente Winterpause. Wir wünschen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Christian Völker                   547LP (V: 351; A: 196) 3:1 MP 1
René Hock                             534LP (V: 351; A: 183) 2:2 MP 1
Jannik Nussdorfer               486LP (V: 320; A: 166) 1:3 MP 0
Fabian Cech                          549LP (V: 386; A: 163) 3:1 MP 1
Dieter Hasenstab                 524LP (V: 351; A: 173) 1,5:2,5 MP 0
Matthias Nussdorfer           494LP (V: 346; A: 148) 1:3 MP 0

Bericht: Hock R.

 

 

KSC Frammersbach 3 – EK Heigenbrücken 2
2373: 2150

Niederlage in Frammersbach.

 KSC Frammersbach 3 konnte ihre Heimstärke mit einem Mannschaftsrekord und drei Persönliche Bestleistungen nutzen und uns bezwingen. Nach der Startachse lagen wir bereits mit 106 Holz hinten, trotz der beiden sehr guten Ergebnisse von Stefan Fleckenstein mit 554 Holz und Ralf Ansmann mit 548 Holz. Auch unsere Schlussachse konnte den Frammersbachern keinen Widerstand leisten und haben weitere 118 Holz abgegeben. Hier spielte Felix Sternheimer 497 Holz und Alexander Staub 551 Holz. Das letzte Spiel des Jahres endete 2373 zu 2150.

 

Stefan Fleckenstein            554 LP (V: 378; A: 176)
Ralf Ansmann                     548 LP (V: 355; A: 193)
Felix Sternheimer              497 LP (V: 350; A: 147)
Alexander Staub                 551 LP (V: 419; A: 132)

 

Rot-Gelb Mosbach – EK Heigenbrücken 3
Das Spiel wurde auf den 15.01.2022 verlegt.

DJK/AN Großostheim 4 – EK Heigenbrücken 4
Das Spiel wurde auf den 29/30.01.2022 verlegt.